Archiv

 

Unten finden Sie vergangene Termine, Treffen u.ä. zur Nachlese.

Presse- und Rundfunkberichte sowie eine umfangreiche Literatur- und Medienliste sammeln wir gemeinsam mit unserer Kooperationspartnerin Plattform Intersex auf deren Homepage in der Rubrik „Media“.

 


11.Jänner, 8.Februar & 8.März, Wien: Inter*Stammtisch


3. Dezember, Linz: Inter*Trans*Themenabend

Dokumentation des Abends

Intergeschlechtlichkeit und Transidentität sind nach wie vor Tabuthemen in unserer Gesellschaft – mit all den negativen Konsequenzen für die Betroffenen und ihre Angehörigen. Es gibt nur unzureichende professionelle Betreuung und im medizinischen Bereich gelten beide Themen mehrheitlich immer noch als zu behandelnde Krankheit oder Störung.

Der Inter*Trans*Themenabend bietet die Gelegenheit, sich zu informieren, Fragen zu stellen und über aktuelle Entwicklungen Auskunft zu bekommen. Ziel der Veranstaltung ist es, Vorurteile abzubauen, Begegnungen zu ermöglichen und Diskriminierung zu verringern.

Ablauf:

17:00 Impulsreferate von Tobias Humer (Verein Intergeschlechtlicher Menschen Österreich) und Michaela Lindmoser (HOSI-Trans*Beratung)
19:00 Filmscreenings mit anschließender Diskussion

Herma XXY – intersex (CAN/DE, OmeU): die Dokumentation gibt berührende Einblicke in Leben und Aktivismus von intergeschlechtlichen Menschen
Mathias (AT): eine österreichische Vorpremiere, die den Weg der Transition einfühlsam und hautnah portraitiert.

Die Veranstaltung findet am 3.12.2016 ab 17:00 im Moviemento Kino, OK Platz 1, 4020 Linz, statt.
Der Eintritt ist kostenfrei.

vorn

 

 


 9.November, Wien: erster Inter*Stammtisch in der Hauptstadt!

Du bist intergeschlechtlich geboren, suchst Menschen wie dich zum Reden, Austausch, gegenseitigem Stärken, zum Lachen, Freuen und Feiern : )

Dann gibt es jetzt einen Ort für dich und zwar den Intersex-Stammtisch im Türkis Rosa Tipp.
Der Stammtisch ist prinzipiell als themenoffener Abend geplant und organisiert.

Zur besseren Planung freuen wir uns über eine Anmeldungsmail von dir unter wien@vimoe.at  (du kannst aber auch einfach so vorbeikommen).

Wir, das sind Tinou und Knorri
Wo, Rosa Lila Villa, Türkis Rosa Tipp, 1. Stock
Linke Wienzeile 102, 1060 Wien
Wann, jeden zweiten Mittwoch im Monat um 19:00 Uhr, Start 9.11. 2016

 


8.November, Wien: Demonstration zum Inter* Solidaritäts-Tag / Intersex Solidarity Day

Wir wollen auf die Lebenssituation intergeschlechtlicher Menschen aufmerksam machen.
 Inter* Kinder und Jugendliche erfahren immer noch chirurgische und/oder hormonelle Eingriffe, für die sie sich nicht frei und vollumfassend aufgeklärt entscheiden können – und leiden oft lebenslang darunter.
Solange es in unseren Gesetzen, in unserer Bildung, in der Medizin und in unserer Vorstellung nur „Frauen“ und „Männer“ gibt, werden Menschen, deren Geschlechtsmerkmale dem nicht entsprechen, gewaltsam angepasst und unsichtbar gemacht.
Mit dieser Demonstration wollen wir gemeinsam mit Inter-Aktivist*innen Forderungen thematisieren, informieren und zur Solidarität aufrufen. Intergeschlechtlichkeit darf nicht länger ein Tabu sein!
Mehr Infos zu Inter* unter vimoe.at und plattform-intersex.at.

Wir untersützen die Forderungen von VIMÖ und PIÖ: http://vimoe.at/wp-content/uploads/2014/03/Positionspapier-VIMÖ-PIÖ.pdf

Treffpunkt / Meeting Point: Museumstrasse 7, 1070 Wien (Justizministerium / Justice Department)
Treffen / Meet-up: 18:00
Abmarsch / Start: 18:30

Kontakt /
Contact: inter-soli@gmx.at
mehr Infos unter: fbl.me/intersoliday

2016-11_soli-demo

 


7.November, Wien: Parlamentarische Enquete – LGBTI und Gesundheit

Der Parlamentsklub der Grünen lädt zur Enquete „Diversität im Gesundheitsbereich: Wegweiser zur Gesundheitsversorgung für LGBTI Personen“ am 7. November 2016 von 10-16 Uhr im Parlament ein.

Mit Beiträgen von:
Dennis van der Veur, Head of Sector Cooperation with EU Institutions and EU Member States, Fundamental Rights Promotion Department, European Union Agency for Fundamental Rights
Dr. Roman Winkler, Ludwig Boltzmann Institut für Health Technology Assessment  und Österreichische Gesellschaft für Public Health
Dr.in Bärbel Traunsteiner, Institut für Gender und Diversität in Organisationen, Wirtschaftsuniversität Wien
Katharina Reigbert, Dipl. Jur. & Magdalena Siegel,Bsc Institut für Angewandte Psychologie: Gesundheit, Entwicklung und Förderung, Universität Wien

Workshops mit
Mag. Markus Pusnik, Verein AUSGESPROCHEN LGBTI Lehrerinnen und Lehrer;
Verein Queerconnexion
Mag.a phil Andrea Nagy, FH-Dozentin und Lehrgangsleitung Sozialpädagogik Fachhochschule St. Pölten;
Tobias Humer, VIMÖ Verein Intergeschlechtliche Menschen Österreich | OII Austria;
Martha-Sophie Krumpeck,Bsc Verein TransX
Angela Schwarz, WAST
Wiener Antidiskriminierungsstelle für gleichgeschlechtliche und transgender Lebensweisen

weitere Informationen gibts >hier<
Um Anmeldung bis Donnerstag, 3.November 2016 an: mariella.mueller@gruene.at wird gebeten

 


5. November 2016 – EKH Wien: BUDDIES THAT FLIT*ER

!!!diese Veranstaltung ist ausschließlich offen für Menschen, die Frauen, Lesben, Inter*, trans sind bzw. sich so definieren!!!!

!!!This event is exclusively for people who are womyn, lesbians, inter* and trans or define themeselves like this!!!

Ob draussen auf der Strasse, bei und in staatlichen Institutionen, in der WG oder auf dem Konzert im AZ – in fast allen Lebenslagen müssen sich Menschen, die sich nicht als cis-männlich definieren und/oder nicht in ein binäres Geschlechtersystem von Frau und Mann hineinpassen, mit (v.a.) männlicher Dominanz und patriarchalen Strukturen herumschlagen. Im besten Fall ist das nervig und anstrengend, aber viel zu oft geht es leider darüber hinaus. Und darauf ham wir keinen Bock!

Wir sind ein Zusammenschluss von Menschen mit Bezug zum EKH, die unterschiedlich stark von struktureller patriarchal-gesellschaftlicher Unterdrückung betroffen sind, und deshalb wollen wir zumindest einen Nachmittag und Abend lang einen Raum schaffen für FLIT*-Personen – frei von cis-Männern – um sich zu informieren, auszutauschen, Party zu machen und einfach mal abzuschalten. Um Perspektiven zu öffnen, wie mensch mit bestimmten Situationen umgehen kann und um zu wissen dass es da noch viele andere gibt, denen es ähnlich geht und die sich genauso wenig gefallen lassen.

es gab ein vielfältiges Programm (http://www.med-user.net/~ekh/rapidite.html#p1), und unter anderem:

12.30Uhr Workshop: „Was ist Inter*?“
Medienwerkstatt 2.Stock
mit Tinou Ponzer
Dauer 3h

Die Medizin pathologisiert, das Recht/der Staat negiert, die Gesellschaft tabuisiert – intergeschlechtliche Menschen werden unsichtbar gemacht, in Österreich und weltweit.

Verschiedene Körper und ihre (nicht klassischen) Geschlechtsmerkmale bedeuten eine Vielfalt, die laut vorgegebener Norm von „Frau“ und „Mann“ nicht sein „darf“ und somit werden sie „korrigiert“ – mit gewaltvollen Folgen.

Selbstbestimmung und Geschlecht haben eine emanzipatorische Geschichte, unsere wird gerade geschrieben! Und dieser Kampf braucht solidarische Unterstützung.

VIMÖ – Verein Intergeschlechtlicher Menschen Österreich – www.vimoe.at
PIÖ – Plattform Intersex Österreich – www.plattform-intersex.at

 


25.Oktober 2016, Salzburg: QUEER TOPICS „(Un)Recht und Intergeschlecht in Österreich“

Podiumsdiskussion mit Alex Jürgen (VIMÖ) und Dr.in Eva Matt (PIÖ) zur Klage für eine dritte Option für den Geschlechtseintrag
anschließender Film: „Herma XXY Intersex“

Ort: Pegasus Zimmer, Schloss Mirabell
Zeit: Beginn 18.00
die Veranstaltung ist Teil der Reihe „QUEER TOPICS“ der HOSI Salzburg, diesmal in Kooperation mit GendUp der Universität Salzburg, Frauenbüro der Stadt Salzburg, Runder Tisch für Menschenrechte, VIMÖ & PIÖ

Im Anschluss, ab 21 Uhr, sind alle zu einem Get-together eingeladen, die an der Arbeit der Plattform interessiert sind.
Ort: HOSI Salzburg, Gabelsberger Strasse 26
Wir freuen uns darauf und bitten um Voranmeldung unter: g.rothuber@plattform-intersex.at

flyer_qt_okt16    flyer2_qt_okt16

 


 26.Oktober, Salzburg: „Geheimes Frühstück“

Ein Treffen zum Brunch exklusiv für Inter*s, am internationalen INTERSEX AWARENESS DAY!
Genauere Orts- und Zeitangaben fürs Frühstück wie üblich unter: info@vimoe.at

ENGLISH:
a brunch meeting exclusively for Inter*people! The meeting will take place in Salzburg, for detailled information please write us an email: info@vimoe.at

 


19. Juni 2016, Wien: Inter*Treffen

Am Sonntag nach der Pride wirds wieder ein Treffen exklusiv für Inter*s geben!
Anmeldung sowie genauere Orts- und Zeitangaben wie üblich unter: info@vimoe.at

ENGLISH:
After the Intersex-Conference, on Sunday 19th of June, there will be a meeting exclusively for Inter*people! The meeting will take place in Vienna, for detailled information please write us an email: info@vimoe.at

 


16. bis 18. Juni 2016, Wien: Pride Vienna / Regenbogenparade

VIMÖ war dieses Jahr zum ersten Mal mit dabei, mit Infostand im Regenbogenpark (Votivpark) sowie bei der Parade selbst! – wir haben dafür sehr viel gedruckt (Banner, Broschüren, 2.Auflage unseres Fachmagazins, T-Shirts, Sticker) und gemeinsam mit den befreundeten Vereinen ORQOA, Villa, QueerBase, Têkosîn, QueerAmnesty & LGBTI Refugees einen Wagen gestaltet, der dann sogar einen ersten Platz erreicht hat!

mehr Infos unter: http://www.hosiwien.at/regenbogenparade/

 


16. Juni 2016, Wien: Der Klagsverband diskutiert

Podiumsdiskussion zum Thema: rechtliche Gleichstellung intergeschlechtlicher Personen

Ort: VinziRast Mittendrin, Dachgeschoß, 1090 Wien, Währingerstraße 19

mit Inputs von:
Alex Jürgen, Verein intergeschlechtlicher Menschen Österreich
Andrea Ludwig, Klagsverband
Eva Matt, Plattform Intersex
Lucie Veith, Intersexuelle Menschen e.V.
Wolfgang Wilhelm, Wiener Antidiskriminierungsstelle für gleichgeschlechtliche und transgender Lebensweisen

Fragen und Beiträge aus dem Publikum sind willkommen!

Der Veranstaltungsort ist barrierefrei. Wenn Sie ÖGS-Dolmetschung oder andere Unterstützung in Anspruch nehmen, kontaktieren Sie uns bitte: daniela.almer@klagsverband.at

Eine Veranstaltung des Klagsverbands in Kooperation mit der Wiener Antidiskriminierungsstelle für gleichgeschlechtliche und transgender Lebensweisen.

Mit der Teilnahme an der Veranstaltung stimmen Sie der Veröffentlichung von Fotos zu, die im Rahmen der Veranstaltung entstehen.

zum Nachlesen: http://www.klagsverband.at/archives/11194

 


13. bis 16. Mai 2016, Innsbruck: Feministische Frühlingsuni

Die Feministische FrühlingsUni 2016 (FFU) sieht ihren Anfang in den FrauenUnis, die durch transnationale Vernetzungen inspiriert ab 1984 auch in Österreich von der autonomen Frauenbewegung veranstaltet wurden, und nach einer langen Pause seit 2007 wieder jährlich von (queer-) feministischen Aktivist*innen* organisiert werden.

Frauen*, Lesben*, Inter*, Trans*-Personen sind eingeladen, sich im Rahmen der FFU‘16 vier Tage lang geschütztere Räume anzueignen. Dabei gibt es die Möglichkeit, sich aufeinander zu zu [:bewegen:], sich auszutauschen, von einander zu lernen und inspirieren zu lassen, sich zu vernetzen, wissenschaftliche Forschungen zu präsentieren, aktivistisch zu sein, Kunst zu schaffen, sich auszudrücken, Allianzen zu bilden, anzuecken, zu diskutieren, einander zu unterstützen und zu kritisieren, um so gemeinsam neue Perspektiven zu erkennen und Ideen zu entwickeln.

Mehr Details finden sich unter: http://ffu16.frauenuni.at

Die Feministische Frühlingsuni wird dieses Jahr im Geiwi-Turm der Uni Innsbruck stattfinden.

Universität Innsbruck
Innrain 52
6062 Innsbruck

 


5. bis 8. Mai 2016, München: Trans*Inter*Tagung

Im internen der Teil (Sa, So) gibt es zwei Termine exklusiv für Inter*Menschen geben – einmal nur für Inter*s und einmal für Inter*s und Angehörige!

4 Tage, 1 Location, über 70 Workshops und Vorträge, 400 Menschen und unzählige Begegnungen…

Pünktlich zum 10-jährigen Jubiläum der Trans*Tagung München findet in München vom 5. bis 8. Mai 2016 erstmalig die größte europäische Trans*Inter*Tagung statt. Die Idee entstand letztes Jahr in Kooperation mit VivaTS e.V. München, Hanse-Inter- sex-Trans*Tagung Hamburg, Trans*Tagung Potsdam, Hosi Salzburg und Plattform Intersex Österreich PIÖ, Trans*Tagung Schweiz, Courage Wien und TransMann e.V. Deutschland. Wir sind stolz, so ein großes Bündnis für das viertägige Event gewin- nen zu können.

Zum ersten Mal gibts einen Inter*Schwerpunkt auf der Tagung – im öffentlichen Teil (Do, Fr) mit Eröffnungsrede und Workshops von Gabriele Rothuber und Tobias Humer sowie einem Übersichtsvortrag von Dr. Michaela Katzer.

Informationen, Anmeldung und Kontakt:

4. Februar 2016, Salzburg: QUEER TOPICS im Schloss Mirabell

Veranstaltungsreihe der HOSI Salzburg, in der aktuelle wissenschaftliche Arbeiten aus Österreich, diesmal zum Thema Intergeschlechtlichkeit, vorgestellt werden.

Beginn: 17 Uhr
Ort: Raum „Pegasus“ im Schloss Mirabell, Mirabellplatz, 5020 Salzburg

Karoline Peneder: Intersexualität. Die Wechselwirkung von Lebenswelt, Gesellschaft und Gesetz

Johanna Rohringer : MÄDCHEN? JUNGE? UND „DAZWISCHEN“? Geschlecht als Kontinuum. Wissen & Akzeptanz zum Thema Intersexualität bei Eltern von Kindern unter 10 Jahren.

Kerstin Damisch: WEIBLICH – MÄNNLICH – INTERSEX.

Mar_ry Anegg: UNSICHTBAR GEMACHTE LEBENSREALITÄTEN – Eine Annäherung an Inter* in Gesellschaft und Erziehung

Im Anschluss Publikumsdiskussion mit Tobias Humer, VIMÖ

Detailinfos unter intersex@hosi.or.at

flyer_QT_intersex_mirabell      flyer_QT_intersex_mirabell2

 


21.November 2015, Salzburg: Trans*/Inter* Thementag
+ Aufführung „Trans Gender Moves“ von Gin Müller & Gorji Marzban

Im Rahmen des Open Mind Festivals „Ich ist eine Andere“ veranstaltet die ARGEkultur in Kooperation mit der HOSI Salzburg anlässlich des Intersex Solidarity Days 2015 den Thementag „TRANS*/INTER*“ zu Transidentität(en) / Transgender / Intersex(ualität) und Antidiskriminierung. Ziel des Thementages ist es, sich den Themen Geschlechtsidentität und -vielfalt aus unterschiedlichen Perspektiven zu nähern und für die Realität zu sensibilisieren, dass Inter* und Trans*Menschen Teil der Gesellschaft sind und diese dafür Rechnung tragen sollte, dass ihnen ein Leben ohne Scham und in Würde ermöglicht wird.

Der TRANS*/INTER* Thementag wird am Vormittag durch Lectures eingeleitet, am Nachmittag erfolgt eine intensivere Auseinandersetzung mit den Inhalten durch vertiefende Workshops. Komplettiert wird der TRANS*/INTER*TAG durch den (optionalen) Besuch der (größtenteils autobiografischen) Performance „Trans Gender Moves“ von Gorji Marzban (Naturwissenschafter*in, Künstler*in und Intersexuell*er), Anthony Clair Wagner (Bildender Künstler und Transsexueller), und Nicole Foucher (die sich noch mit 65 Jahren einer Geschlechtsangleichung unterzogen hat). Eine moderierte Publikumsdiskussion mit den Künstler*innen und Referent*innen gibt im Anschluss die Möglichkeit, Statements und Fragen zum Gesehenen wie dem gesamten Thementag zu klären.

 

 

TransGenderMoves

 

mehr Infos unter:
https://www.argekultur.at/Event/12884/transinter-thementag
https://www.argekultur.at/Event/12883/gin-mueller-gorji-marzban-trans-gender-moves

 


8.November 2015, Wien: Geheimes Frühstück

frühstück

 

Im Rahmen der Inter*Tagung 2015 in Wien wird es unter dem Titel „Geheimes Frühstück“ wieder ein Treffen exklusiv für Inter*s geben!
Genauere Orts- und Zeitangaben fürs Frühstück wie üblich unter: info@vimoe.at

ENGLISH:
After the Intersex-Conference, on Sunday 8th November, there will be a meeting exclusively for Inter*people! The meeting will take place in Vienna, for detailled information please write us an email: info@vimoe.at

 


6.-8.November 1015, Wien: Intersex Solidarity Days

(english below)


Intergeschlechtlichkeit ist ein in Österreich immer noch tabuisiertes Thema.
Die Inter*Tagung 2015 möchte einen Beitrag zur Sichtbarkeit und Enttabuisierung von Lebensrealitäten intergeschlechtlicher Menschen leisten. Die Perspektiven von intergeschlechtlichen Personen stehen dabei im Mittelpunkt, weshalb in der Planung und Durchführung intensiv mit dem Verein intersexueller Menschen Österreich (VIMÖ) zusammengearbeitet wird.

Ziel ist außerdem, den Dialog zwischen Interessenvertretungen intergeschlechtlicher Menschen, der Wissenschaft und politischen Entscheidungsträger*innen zu fördern.

Alle Infos samt Programm auf

www.intersex-conference.at

Inter_Tagung_Webflyer


ENGLISH:
Austrias society and politics still don’t openly discuss intersex issues.The Intersex Conference 2015 wants to take part to increase the visibility of intersex people and to free intersex issues from the current taboos. Because we want to focus on our conference on the individual perspectives of intersex people themselves, we work closely together with VIMÖ (Verein Intersexueller Menschen, Austrian branch of OII).

Our goal is to act supportive of the dialogue between self-representing organizations of intersex people, science and people of political influence.

Find all informations and the application form on

www.intersex-conference.at

English website is coming soon!

 


15. August 2015, Linz: VIMÖ Sommertreffen   *english below

Am 15.August gibt’s einen ganzen Tag exklusiv für alle Inter*Menschen!!
Wir treffen uns in Linz, um gemeinsam – gemütlich und ganz informell – zu essen, spazieren zu gehen und uns auszutauschen.
Die Teilnahme ist kostenlos, für Verpflegung ist gesorgt. Wenn jemensch Probleme mit der Finanzierung der Fahrtkosten hat, bitte bei uns melden. Fehlendes Geld soll keine*n am Kommen hindern!!

Genauere Orts- und Zeitangaben werden persönlich übermittelt. Bei Interesse einfach mal anschreiben: info@vimoe.at
**english**

On the 15th of August we have a big summermeeting exclusively for all inter*people in&around Austria!
The meeting will take place in Linz, Upper Austria.

For exact details, where and when it will be, and also in case you cannot afford the travelling costs, please don’t hezitate writing us: info@vimoe.at

 


23.März 2015, Wien: All identities welcome!

Sexuelle Orientierungen und Genderidentitäten als Diversitätskategorien in Bildungsinstitutionen

Die FH Campus Wien hat im Juni 2014 als erste Fachhochschule Österreichs die Regenbogenfahne vor dem FH-Gebäude gehisst. Im November 2014 wurden von Lehrenden, Mitarbeitenden und Studierenden LGBTIQQA*-Gruppen („Regenbogengruppen“) als FH-Netzwerke gegründet. Im Rahmen eines Vortragsnachmittags widmen wir uns als nächsten Schritt der Frage, inwiefern sexuelle Orientierungen und unterschiedliche Genderidentitäten in Bildungsinstitutionen eine Rolle spielen. Werden diese Themen ignoriert, als Tabu behandelt? Oder gibt es Möglichkeiten für Vielfalt, die sich in Studium und Arbeit, in der Organisationskultur und in der Lehre selbstverständlich und anerkannt zeigen?

Von 13.30 bis 19.30 gibts Infostände – unter anderem mit einem Infostand betreut von VIMÖ und der Plattform Intersex!

Link zur Veranstaltung

↑ nach oben