26. November 2022, Wien: Aufführung Theaterstück „Inter*Pride – Ein Stück Aktivismus“

Die vorerst letzte Aufführung des neuen Theaterstücks „Inter*Story – Ein Stück Aktivismus“ findet am 26.11.2022 um 19.30 Uhr im WERK X-Petersplatz in Wien statt.

Inhalt:

Im Mainstream werden Inter*Personen meist verzerrt und voyeuristisch dargestellt. Was sind aber ihre eigenen Geschichten, die sie teilen wollen? Warum sind die Darsteller*innen Aktivist*innen geworden und vice versa?

Warum kämpfen sie für die Menschenrechte, die Sichtbarkeit und Enttabuisierung von Menschen mit Variationen der Geschlechtsmerkmale? Was sind die nicht erzählten Geschichten?

Im Setting einer TV-Talkshow teilen die intergeschlechtlichen Darsteller*innen ihre eigenen Stories und Erlebnisse, mal krass, mal traurig mal lustig oder auch absurd.

Die Zuschauer*innen sind zu Beginn Besucher*innen einer Kunst- und Informationsausstellung. Im Foyer werden Bilder von Alex Jürgen zu sehen sein, auf der Bühne werden Informationen zu Intergeschlechtlichkeit projiziert, danach wird diese zu einem Fernsehstudio. Was folgt, ist die widerständige theatrale Umwidmung eines vermeintlichen Mainstreamformats. Durch eine teilweise Miteinbeziehung des Publikums wird ein immersives Theatererlebnis möglich. Jede Vorstellung wird aufgezeichnet und das gesammelte Material zu einer Dokumentation verarbeitet, die zu einem späteren Zeitpunkt als Onlinestream zur Verfügung steht.

Die Aufführung findet um 19.30 Uhr im WERK X-Petersplatz statt.

Das Theaterstück ist ist ein Projekt von VIMÖ Zweigverein Wien und eine Produktion in Kooperation mit WERK X-Petersplatz. Weitere Informationen zum Theaterstück gibt es auf der Seite von VIMÖ Wien.

Unterstützt von: