26. Jänner 2023: Konferenz „Advancing the Human Rights of intersex people“ in Straßbourg und online

„Advancing the Human Rights of Intersex People“ conference will be hosted in the framework of Iceland’s Presidency of the Committee of Ministers of the Council of Europe, organised by the SOGI Unit in co-operation with the Permanent Representation of Iceland to the Council of Europe.

It will be held in Strasbourg (and online) on 26 January 2023, 13:00-18:00 CET.

You can register for online (or in person if you are in Strasbourg or will travel there) participation here:

https://forms.office.com/Pages/ResponsePage.aspx?id=grBJPtViSUilsIbtUZKH0hDso2DHc3hLpPgmvtYKoYJUMkNTMTVQU0hDSlFQRUROTUUwVENRTDZTNyQlQCN0PWcu

More information about the conference is available here:

https://www.oiieurope.org/advancing-the-human-rights-of-intersex-people-conference-council-of-europe/

10. Dezember 2022, Wien: Lesung und Film zu inter* Menschenrechten im Kulturzentrum 4lthangrund

Die Grafik hat einen gelben Hintergrund und lila Schrift. In der oberen linken Ecke und in der unteren rechten Ecke sind grafische Elemente in lila zu sehen. Schrift auf der Grafik: Neuer Termin, inter* Pride goes Althangrund, 10.12. - Film & Lesung - 19.30 Uhr

Am Tag der Menschenrechte (Samstag, 10.12.2022) findet ab 19.30 Uhr eine Buchpräsentation zu “Inter* Pride – Perspektiven aus einer weltweiten Menschenrechtsbewegung” statt und erstmals zeigt VIMÖ den Kurzfilm “GirlsBoysMix” von Lara Aerts und Els van Driel (2020 – OT: Niederländisch, UT: Englisch).

Zuerst wird das Buch „Inter*Pride – Perspektiven aus einer weltweiten Menschenrechtsbewegung“ von zwei der drei Herausgeber*innen, Paul Haller und Tinou Ponzer, präsentiert: Der Sammelband zum Thema Intergeschlechtlichkeit verbindet sowohl fachliche als auch aktivistische Texte mit Interviews, biografischen und künstlerischen Beiträgen und erschien im Mai 2022. „Inter*Pride“ behandelt Fragen wie „Was bedeutet Pride für intergeschlechtliche Menschen?“ oder „Wie gestaltet sich Inter*-Aktivismus weltweit in verschiedenen Ländern?“

Anschließend zeigt VIMÖ den Kurzfilm “GirlsBoysMix” von Lara Aerts und Els van Driel (2020 – OT: Niederländisch, UT: Englisch). Danach gibt es ein ganz besonderes Questions & Answers: die Regisseurin wird online zu uns dazu kommen! Mehr Infos zum Film: https://www.meisjesjongensmix.nl/english

 

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Verein Althangrund für Alle statt. Moderation: _willi Hejda

 

Beginn: 19:30 Uhr

Ort: “Café” im Kulturzentrum 4lthangrund, 1.Stock, Augasse 2-6, 1090 Wien

(= ehemalige Mensa der alten WU)

Wegbeschreibung: https://www.4lthangrund.jetzt/zugang-zu-4lthangrund/

Weitere Infos zum Buch: https://wortenundmeer.net/product/interpride/
Weitere Infos zum Kurzfilm: https://www.meisjesjongensmix.nl/english

26. November 2022, Wien: Aufführung Theaterstück „Inter*Pride – Ein Stück Aktivismus“

Die vorerst letzte Aufführung des neuen Theaterstücks „Inter*Story – Ein Stück Aktivismus“ findet am 26.11.2022 um 19.30 Uhr im WERK X-Petersplatz in Wien statt.

Inhalt:

Im Mainstream werden Inter*Personen meist verzerrt und voyeuristisch dargestellt. Was sind aber ihre eigenen Geschichten, die sie teilen wollen? Warum sind die Darsteller*innen Aktivist*innen geworden und vice versa?

Warum kämpfen sie für die Menschenrechte, die Sichtbarkeit und Enttabuisierung von Menschen mit Variationen der Geschlechtsmerkmale? Was sind die nicht erzählten Geschichten?

Im Setting einer TV-Talkshow teilen die intergeschlechtlichen Darsteller*innen ihre eigenen Stories und Erlebnisse, mal krass, mal traurig mal lustig oder auch absurd.

Die Zuschauer*innen sind zu Beginn Besucher*innen einer Kunst- und Informationsausstellung. Im Foyer werden Bilder von Alex Jürgen zu sehen sein, auf der Bühne werden Informationen zu Intergeschlechtlichkeit projiziert, danach wird diese zu einem Fernsehstudio. Was folgt, ist die widerständige theatrale Umwidmung eines vermeintlichen Mainstreamformats. Durch eine teilweise Miteinbeziehung des Publikums wird ein immersives Theatererlebnis möglich. Jede Vorstellung wird aufgezeichnet und das gesammelte Material zu einer Dokumentation verarbeitet, die zu einem späteren Zeitpunkt als Onlinestream zur Verfügung steht.

Die Aufführung findet um 19.30 Uhr im WERK X-Petersplatz statt.

Hier können Karten für die Aufführung erworben werden.

Das Theaterstück ist ist ein Projekt von VIMÖ Zweigverein Wien und eine Produktion in Kooperation mit WERK X-Petersplatz. Weitere Informationen zum Theaterstück gibt es auf der Seite von VIMÖ Wien.

Unterstützt von:

25. November 2022, Wien: Aufführung Theaterstück „Inter*Pride – Ein Stück Aktivismus“

Die Aufführung des neuen Theaterstücks „Inter*Story – Ein Stück Aktivismus“ findet am 25.11.2022 um 19.30 Uhr im WERK X-Petersplatz in Wien statt.

Inhalt:

Im Mainstream werden Inter*Personen meist verzerrt und voyeuristisch dargestellt. Was sind aber ihre eigenen Geschichten, die sie teilen wollen? Warum sind die Darsteller*innen Aktivist*innen geworden und vice versa?

Warum kämpfen sie für die Menschenrechte, die Sichtbarkeit und Enttabuisierung von Menschen mit Variationen der Geschlechtsmerkmale? Was sind die nicht erzählten Geschichten?

Im Setting einer TV-Talkshow teilen die intergeschlechtlichen Darsteller*innen ihre eigenen Stories und Erlebnisse, mal krass, mal traurig mal lustig oder auch absurd.

Die Zuschauer*innen sind zu Beginn Besucher*innen einer Kunst- und Informationsausstellung. Im Foyer werden Bilder von Alex Jürgen zu sehen sein, auf der Bühne werden Informationen zu Intergeschlechtlichkeit projiziert, danach wird diese zu einem Fernsehstudio. Was folgt, ist die widerständige theatrale Umwidmung eines vermeintlichen Mainstreamformats. Durch eine teilweise Miteinbeziehung des Publikums wird ein immersives Theatererlebnis möglich. Jede Vorstellung wird aufgezeichnet und das gesammelte Material zu einer Dokumentation verarbeitet, die zu einem späteren Zeitpunkt als Onlinestream zur Verfügung steht.

Eine weitere Folgeaufführung ist geplant am 26.11.2022 um 19.30 Uhr.

Hier können Karten für die Aufführungen erworben werden.

Die Aufführungen finden im WERK X-Petersplatz statt.

Das Theaterstück ist ist ein Projekt von VIMÖ Zweigverein Wien und eine Produktion in Kooperation mit WERK X-Petersplatz. Weitere Informationen zum Theaterstück gibt es auf der Seite von VIMÖ Wien.

Unterstützt von:

24. November 2022, Wien: Aufführung Theaterstück „Inter*Pride – Ein Stück Aktivismus“

Die Aufführung des neuen Theaterstücks „Inter*Story – Ein Stück Aktivismus“ findet am 24.11.2022 um 19.30 Uhr im WERK X-Petersplatz in Wien statt.

Inhalt:

Im Mainstream werden Inter*Personen meist verzerrt und voyeuristisch dargestellt. Was sind aber ihre eigenen Geschichten, die sie teilen wollen? Warum sind die Darsteller*innen Aktivist*innen geworden und vice versa?

Warum kämpfen sie für die Menschenrechte, die Sichtbarkeit und Enttabuisierung von Menschen mit Variationen der Geschlechtsmerkmale? Was sind die nicht erzählten Geschichten?

Im Setting einer TV-Talkshow teilen die intergeschlechtlichen Darsteller*innen ihre eigenen Stories und Erlebnisse, mal krass, mal traurig mal lustig oder auch absurd.

Die Zuschauer*innen sind zu Beginn Besucher*innen einer Kunst- und Informationsausstellung. Im Foyer werden Bilder von Alex Jürgen zu sehen sein, auf der Bühne werden Informationen zu Intergeschlechtlichkeit projiziert, danach wird diese zu einem Fernsehstudio. Was folgt, ist die widerständige theatrale Umwidmung eines vermeintlichen Mainstreamformats. Durch eine teilweise Miteinbeziehung des Publikums wird ein immersives Theatererlebnis möglich. Jede Vorstellung wird aufgezeichnet und das gesammelte Material zu einer Dokumentation verarbeitet, die zu einem späteren Zeitpunkt als Onlinestream zur Verfügung steht.

Folgeaufführungen sind geplant am: 25.11.2022 und 26.11.2022 jeweils um 19.30 Uhr.

Hier können Karten für die Aufführungen erworben werden.

Die Aufführungen finden im WERK X-Petersplatz statt.

Das Theaterstück ist ist ein Projekt von VIMÖ Zweigverein Wien und eine Produktion in Kooperation mit WERK X-Petersplatz. Weitere Informationen zum Theaterstück gibt es auf der Seite von VIMÖ Wien.

Unterstützt von:

22. November 2022, Wien: Premiere des Theaterstücks „Inter*Story – Ein Stück Aktivismus“

Die Premiere des neuen Theaterstücks „Inter*Story – Ein Stück Aktivismus“ findet am 22.11.2022 um 19.30 Uhr im WERK X-Petersplatz in Wien statt.

Inhalt:

Im Mainstream werden Inter*Personen meist verzerrt und voyeuristisch dargestellt. Was sind aber ihre eigenen Geschichten, die sie teilen wollen? Warum sind die Darsteller*innen Aktivist*innen geworden und vice versa?

Warum kämpfen sie für die Menschenrechte, die Sichtbarkeit und Enttabuisierung von Menschen mit Variationen der Geschlechtsmerkmale? Was sind die nicht erzählten Geschichten?

Im Setting einer TV-Talkshow teilen die intergeschlechtlichen Darsteller*innen ihre eigenen Stories und Erlebnisse, mal krass, mal traurig mal lustig oder auch absurd.

Die Zuschauer*innen sind zu Beginn Besucher*innen einer Kunst- und Informationsausstellung. Im Foyer werden Bilder von Alex Jürgen zu sehen sein, auf der Bühne werden Informationen zu Intergeschlechtlichkeit projiziert, danach wird diese zu einem Fernsehstudio. Was folgt, ist die widerständige theatrale Umwidmung eines vermeintlichen Mainstreamformats. Durch eine teilweise Miteinbeziehung des Publikums wird ein immersives Theatererlebnis möglich. Jede Vorstellung wird aufgezeichnet und das gesammelte Material zu einer Dokumentation verarbeitet, die zu einem späteren Zeitpunkt als Onlinestream zur Verfügung steht.

Folgeaufführungen sind geplant am: 24.112022, 25.11.2022 und 26.11.2022 jeweils um 19.30 Uhr

Hier können Karten für die Aufführungen erworben werden.

Die Aufführungen finden im WERK X-Petersplatz statt.

Das Theaterstück ist ist ein Projekt von VIMÖ Zweigverein Wien und eine Produktion in Kooperation mit WERK X-Petersplatz. Weitere Informationen zum Theaterstück gibt es auf der Seite von VIMÖ Wien.

Unterstützt von:

08. November 2022, Wien: Podiumsgespräch zum Intersex Solidarity Day

Anlässlich des Intersex Solidarity Day am 8.11. informieren die Plattform Intersex Österreich (PIÖ) und der Verein Intergeschlechtlicher Menschen Österreich (VIMÖ) mit Wegbegleiter*innen über das Thema Intergeschlechtlichkeit in Österreich.

Wann: 08.11.2022 um 19.00 Uhr

Wo: Depot, Breite Gasse 3, 1070 Wien – www.depot.or.at

04. November 2022, Wien: Seminar Gender Mainstreaming – Fokus: Geschlechtliche Vielfalt in der Arbeitswelt

Wann: 04.11.2022, 9-15 Uhr

Wo: Kolping Haus Wien Zentral, Wien

Ein Seminar mit Tinou Ponzer

Inhalt:

Im Seminar stehen geschlechtliche Vielfalt und ihre Herausforderungen sowie Möglichkeiten in (sozialen) Berufsfeldern im Mittelpunkt. Dabei werden soziale und medizinische Lebensrealitäten sowie rechtliche und politische Situationen von trans, intergeschlechtlichen und nicht-binären Personen (TIN) thematisiert, wobei der Schwerpunkt bei Intergeschlechtlichkeit liegt.Zuerst stehen Basis-Informationen und Definitionen im Vordergrund, um nach der Auseinandersetzung mit den Lebensrealitäten auch die Aspekte von spezifischer Inklusion und Anti-Diskriminierung zu beleuchten: dabei ergeben sich beispielsweise in Bezug auf Kommunikation/Sprache, geschlechtergetrennte Räume oder auch Daten-Verwaltung gerade in der Berufswelt oft Fragen. Das Seminar soll dazu Sensibilisierung leisten, Sicherheit durch Wissen geben und Good Practice-Beispiele zu unterstützenden Umsetzungsmaßnahmen für Geschlechtervielfalt vorstellen.

Mit interaktiven Methoden wird somit ein Bogen von Begriffen, über historisch und gesellschaftliche Entwicklungen hin zu der eigenen beraterischen Tätigkeit und ihren geschlechtsspezifischen Komponenten gespannt, Impulse für die Berufs-Praxis gegeben und Tipps für den Umgang im Arbeitsalltag gemeinsam erarbeitet.

Ziele

  • Stärkung der professionellen Haltung im Bezug auf Geschlecht und Geschlechterdiversität in der Beratung
  • Verständnis gegenüber den Bedarfen von trans-, nicht-binären und intergeschlechtlichen Personen
  • Gewinnung von Sicherheit bei geschlechtergerechten Formulierungen
  • Sensibilisierung für Diskriminierungs- und Exklusionserfahrungen aufgrund von Geschlecht und Geschlechtsmerkmalen
  • Es werden 6 Stunden laut AMS-Kriterien bestätigt.

Zielgruppe

Mitarbeiter*innen in arbeitsmarktintegrativen Beratungs- und Betreuungsprojekten, Trainer*innen, Sozialpädagog*innen, Coaches, Sozialarbeiter*innen und alle am Thema Interessierten.

Anmeldeschluss ist der 14.10.2022.

weitere Informationen und Anmeldung:

https://www.organos.at/bildungsangebote/alle-angebote/kurse/kurs/00014310/gender-mainstreaming-fokus-geschlechtliche-vielfalt-6-std/

02. November 2022, Graz: Buchvorstellung „Inter*Pride- Perspektiven aus einer weltweiten Menschenrechtsbewegung“

Inter*Pride goes Graz! Am 02.11.2022 ab 18.00 Uhr sind wir bei den RosaLila PantherInnen zu Gast und stellen „Inter*Pride – Perspektiven aus einer weltweiten Menschenrechtsbewegung“ vor. Wie üblich bringen wir einige Bücher mit zur Veranstaltung, wer nicht so lange auf ein eigenes Exemplar warten möchte, kann auch direkt bei uns eines bestellen. Dazu bitte ein Mail an unsere info-Adresse schicken.

Weitere Infos zum Buch gibt es in unserer Presseaussendung vom Mai 2022.

26. Oktober 2022, Wien: Event zur Veröffentlichung von neuen Videos in ÖGS ab 15.00 Uhr

Eine Grafik mit der Beschriftung: Intersex Awareness Day 26. Oktober. Der Hintergrund ist gelb, darauf ist ein Herz in einem dunkleren Gelbton zu sehen. Der Text ist in Lila gehalten. In der rechten unteren Ecke steht intersexday.org.

Der Intersex Awareness Day soll Sensibilisierung und Bewusstsein zu intergeschlechtlichen Realitäten schaffen. Uns ist wichtig, dass alle Menschen Zugang zu diesen Informationen bekommen und Austausch zu ermöglichen – gerade auch mit der Gehörlosen-Community. Zu diesem Anlass haben wir drei Video-Clips in Österreichischer Gebärdensprache (ÖGS) produziert. Wir freuen uns diese am 26.10. präsentieren zu können. Inhaltlich geht es in den Videos um „Intergeschlechtlichkeit“, „Menschenrechte und Aktivismus“ und um „VIMÖ – Verein Intergeschlechtlicher Menschen Österreich“.

Wann: 26.10.2022 von 15.00-17.00 Uhr

Ablauf:

* Präsentation ÖGS – Videos

* Gesprächsrunde

* informelles Beisammen sein

Gebärdensprachdolmetscher*in ist anwesend

 

Ort: Kulturzentrum 4lthangrund, Café (1. Stock) – Augasse 2-6, 1090 Wien (= ehemalige Mensa der alten WU)

Wegbeschreibung: Öffentliche Anbindung U6 „Spittelau“ oder „Nußdorfer Straße“ bzw. Straßenbahn D „Liechtenwerder Platz“. (Siehe Bilder unten) Bei der Straßenbahnstation die Stiegen hinaufgehen bis man vor einem großen Gebäude mit weiteren Stiegen steht. Hier dann aber rechts weitergehen und gleich nach der bunten Hütte befindet sich das Kulturzentrum – barrierefreier Zugang befindet sich ebenerdig weiter hinten, der nicht barrierefreier Zugang ist zu Beginn gleich ein paar Stiegen hinunter. Es wird auch ausgeschildert sein!

Wir sind unter wien@vimoe.at erreichbar.

 

Hinweis: es gelten natürlich die aktuellen Covid19-Maßnahmen, wir bitten darum möglichst PCR/Antigen-getestet zu kommen.

 

Wir freuen uns auf euer Kommen!

Danke an Barbara Schuster (Übersetzer*in) und Nicole Baïer (Videoproduktion)!

Mit Unterstützung von:

 

Wegbeschreibung in Bildern ab der Straßenbahn-Haltestelle Liechtenwerder Platz:

Die Stiegen hinaufgehen.

Diese Stiegen ebenfalls hinaufgehen.

An dieser Hütte vorbei gehen, sodass die Hütte auf der rechten Seite ist.

Die Stiegen hinunter ist der Haupt-Eingang des Kulturzentrums. Der barrierearme Eingang befindet sich ebenerdig weiter hinten über eine silberne Rampe.