11.-12. Oktober 2021, Wien: Fundamental Rights Forum

VIMÖ gestaltet gemeinsam mit OII Europe eine Session im Rahmen der diesjährigen Fundamental Rights Forum der Europäischen Grundrechteagentur (FRA):

Session „Ending Intersex genital mutilation in Europe Fighting hate & discrimination“

Wann: am 12.10.2021 (15.30-15.45)
Wo: Vienna City Hall – Steinsaal II
Mehr Infos & Anmeldung: https://hybrid.fundamentalrightsforum.eu/

DESCRIPTION:

Intersex Genital Mutilation (IGM) is still being practiced in most countries around the world. With the emergence of the international intersex movement, and more and more human rights institutions condemning this practice, it’s time to join forces to end intersex human rights violations. During the session, we will explore the situation in Europe and look at national activities to end IGM. We will address questions such as: How can we protect the bodily integrity and self-determination of intersex children and youth? What are EU Member States and the European Union doing to end those violations? How can allies support local and European intersex movements

SPEAKERS:

Dan Christian Ghattas Executive Director (OII Europe)

Tinou Ponzer Vice-Chairperson (VIMÖ – OII Austria)

Paul Haller Project Coordinator

Didier Houttequiet Policy Officer at European Commission

The Fundamental Rights Forum 2021 is a unique platform
for dialogue about the pressing human rights challenges that Europe faces today. Bringing together diverse voices, and uniting thinkers, makers, creators and doers.

14. Juni 2021, ONLINE: VIMÖ Talk @ Vienna Pride (zum Nachhören!)

„Inter*Pride – Geschlechtervielfalt sichtbar machen“ mit Noah Rieser & Tinou Ponzer von VIMÖ

Zum Nachsehen/-hören unter: https://fb.watch/v/6voIq1C1X/

Weitere Infos unter: https://www.facebook.com/events/1744921915702219/

Hier geht’s zur gesamten Vienna Pride Veranstaltungsübersicht: https://www.facebook.com/events/524334098454613/

Alle weiteren Informationen zum Programm der Vienna Pride ´21 von 07. – 20.06.2021 findet ihr in den jeweiligen Events und in der Komplettübersicht auf www.viennapride.at

10. Juni 2021, ONLINE: Inter* Trans* Non Binary Aktivismus Meet Up

Im Rahmen der Vienna Pride lädt VIMÖ zum Inter* Trans* Non Binary Meet Up ein.
Gemeinsamer Aktivismus, wie können wir uns bestärken, wie miteinander kämpfen, aber such gemeinsam erholen.
Veranstaltungsbeginn 18:00 bis 20:00
Anmeldung unter luan.pertl [at] vimoe.at
Zoom Link kommt 30 Minuten vor der Veranstaltung

17. Mai 2021, IDAHOBIT: Offener Brief & Demo

Mehr als 50 Organisationen wenden sich gemeinsam mit VIMÖ, TransX, Aids Hilfe Wien und HOSI Wien anlässlich des IDAHOBIT 2021, dem Internationalen Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie sowie -feindlichkeit, an die zuständigen Regierungsspitzen.

Wir fordern:

  • Freie Personenstandswahl ohne bürokratische Hürden – jeder Mensch muss durch Selbstauskunft in dem Geschlecht anerkannt werden, in dem er lebt!
  • Zugang für transidente und nicht-binäre Personen zu den Einträgen „inter“, „divers“, „offen“ und „kein Eintrag“.
  • Schluss mit der Pathologisierung intergeschlechtlicher und trans Personen – Ende der Gutachtenpflicht.
  • Anerkennung darf nicht zu finanziellen Belastungen und in weiterer Folge zu Schulden führen – kostenfreie Neuausstellung von Dokumenten und Abschaffung    der Gebühren für Personenstands- und Vornamensänderungen

Gesamter Offener Brief und die unterzeichnenden Organisationen: https://www.transx.at/Dokumente/Offener%20Brief%202021.05.pdf

Gemeinsame Presseaussendung dazu: https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20210516_OTS0025/gegen-die-diskriminierung-aufgrund-von-geschlechtsidentitaet-geschlechtsmerkmalen-und-geschlechtsausdruck

Anlässlich des IDAHOBIT gibt es in Wien außerdem eine Demonstration, organisiert von HOSI Wien, Queer Base, VIMÖ, TransX, die SoHo, die NEOS und die Grünen Andersrum.

Wann: 17. Mai 2021, 18:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Wo: Treffpunkt: Christian-Broda-Platz am Westbahnhof über die Mariahilfer Straße bis zum Platz der Menschenrechte (beim Museumsquartier)

mehr Infos unter: https://www.hosiwien.at/idahobit-2021-gemeinsam-gegen-diskriminierung/

Achtung: Während der gesamten Demonstration ist sich an die aktuellen Corona Bestimmungen zu halten. Wir weisen explizit daraufhin, dass eine Teilnahme nur möglich ist, wenn eine FFP2-Maske getragen und der Mindestabstand von zwei Metern eingehalten wird!

14. Mai 2021, online: Enquete zu LGBTIQ & Diskriminierungsschutz

Die Veranstaltung „Gleicher Schutz für alle“ ist eine Online-Enquete zu LGBTIQ & Diskriminierungsschutz. Mit Inputs & Arbeitsgruppen zu unterschiedlichen Ebenen von Gleichstellungs- und Antidiskriminierungsarbeit zu geschlechtlicher und sexueller Vielfalt.

Eingeladen wird von den Grünen, in Kooperation mit VIMÖ und vielen anderen LGBTIQ- bzw. Gleichbehandlungs-Organisationen (siehe Flyer bzw. Facebook-Event)

Wann: 14.00 – 17.00

Anmeldung & Zugangslink unter: katrin.fallmann@gruene.at

Für mehr Infos siehe Enquete Programm.pdf

oder unter: https://www.facebook.com/events/274813234339579/

 

21. April 2021, online: Podiumsdiskussion – FLI*NT inklusive Hochschule

Podiumsdiskussion: Zeit für eine FLI*NT inklusive und sensible Hochschule! 21.4., 17 Uhr, online.

Am Podium diskutieren:

  • Persson Perry Baumgartinger, Wissenschafter und Lehrender, Autor von “Trans Studies. Historische, begriffliche und aktivistische Aspekte“
  • Dagmar Fink, Obperson der Österreichischen Gesellschaft für Geschlechterforschung, Vorstandsmitglied im Verband feministischer Wissenschafterinnen*
  • Tinou Ponzer, Vize-Obmensch Verein Intergeschlechtlicher Menschen Österreich
  • Andrea Braidt, Hauptverantwortlich für das Projekt Non-Binary Universities, Mitbegründung der Österreichischen Gesellschaft für Geschlechterforschung
  • Susanne Hochreiter, Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen der Universität Wien

Was bedeutet eine FLI*NT sensible und inklusive Hochschule? Welche Ideen und Konzepte dafür gibt es schon? Und wie FLI*NT inklusiv ist die Uni Wien eigentlich im Moment? Diese Fragen und viele weitere wollen wir mit Expert*innen diskutieren! Komm zu unserer Podiumsdiskussion, stelle deine Fragen und diskutiere mit!

Die Veranstaltung findet am 21.4. um 17 Uhr online statt.

Organisiert von VSSTÖ Wien – Link zur Anmeldung und mehr Infos zur Veranstaltung: https://fb.me/e/VB1Bu2F1

18. April 2021, online: Inter*Treffen

Am Sonntag 18.4. von 18.30 – 20.00 ist wieder ein gemütliches Online-Treffen geplant, zum Austausch für Inter* und Angehörige!

Für weitere Infos & Anmeldung: info@vimoe.at

 

15. April 2021, online: Non-Binary * Inter * Trans – What’s that all about?

ARGEkultur Livestream: NON-BINARY * INTER * TRANS – WHAT‘S THAT ALL ABOUT?

1. Interdisziplinäres Forschungsgespräch der Salzburger Hochschulen

Im Gespräch ist, was sichtbar ist. Wie wird Unsichtbares sichtbar gemacht? Wie wird über Sichtbares gesprochen? Das Geschlecht wird Menschen nicht angesehen, sondern zugeschrieben. „Was ist es denn? Ein Junge oder ein Mädchen?“ Diese ersten ‚wichtigen‘ Fragen noch vor der Geburt des Menschen bestimmen den Lebensweg. Was, wenn dieser Weg nicht stimmt? Was, wenn die Norm uns den Blick verstellt? Der Österr. Verfassungsgerichtshof bestätigte 2018 das Recht auf ‚individuelle Geschlechtsidentität‘. Doch was bedeutet das konkret? Wie agiert die Gesellschaft in ihrem alltäglichen Handeln? Welchen Fokus legt die Wissenschaft auf Themen außerhalb von Geschlechternormen? Dieses 3. Interdisziplinäre Forschungsgespräch der Salzburger Hochschulen soll Leerstellen beleuchten und Auseinandersetzungen anstoßen. Mit Expert*innen aus Film, Theaterpädagogik, Medizin und Sprachwissenschaft.

Im Gespräch: Cat Jugravu (Mozarteum), Ronnie Rohrecker und Jonathan Höhl (Sprache und Aktivismus), Tinou Ponzer (VIMÖ) und Manuela Sternig (PMU). Moderation: Cornelia Brandstötter (PMU)

Ab 18:00 Uhr

Link zum Stream: https://www.argekultur.at/Event/15575/non-binary-inter-trans—whats-that-all-about

30. März 2021, online: EXIT Gender – Diskussionsveranstaltung

„Die Freiheit zu haben, so zu leben, wie man ist, und nicht gesellschaftlich konstruierten Rollenbildern entsprechen zu müssen“, ist eine der Motivationen von Ines Handler und Jona Lingitz für ihr Projekt EXIT GENDER. Ab März werden auf der BIX-Fassade Antworten auf die Frage Was ist inter / trans / nicht binär / divers / weiblich / männlich / … für dich? zu sehen sein. Diese wird über eine Instagram-Umfrage gestellt sowie über weitere soziale Medien gestreut. Die beiden Medienkünstler*innen aktualisieren wöchentlich die Inhalte auf der Lichtfassade. Die anonymisierten Antworten auf der BIX werden keiner Geschlechtsidentität zuordenbar sein, weil ihr Projekt dazu beitragen soll, starre Geschlechterrollen zu hinterfragen und diese aufzulösen.

Die Antworten der Umfrage sind auch eine Basis für die Online-Veranstaltung am Dienstag, dem 30.03. um 18 Uhr. Die leitende Frage für das Gespräch wird sein: Wie sieht eine Gesellschaft aus, in der es keine Geschlechterstereotypen gibt, und wie würde sich das im Alltag manifestieren? Neben Ines Handler und Jona Lingitz, beide verstehen sich als Cis-Personen, nehmen auch Luan Pertl, u. a. Intersex Aktivist*in beim Verein Intergeschlechtlicher Menschen Österreich (VIMÖ) und Alexander Joa Reif (Rosa-Lila-Panther*innen) am Gespräch teil.

Mehr Infos und Link zur Diskussion:

https://www.museum-joanneum.at/kunsthaus-graz/bix-medienfassade/projekte/events/event/10165/exit-gender

20. Dezember 2020, online: Inter*Treffen

Es ist wieder ein gemütliches Online-Treffen geplant, zum Austausch für Inter* und Angehörige!

Uhrzeit: 18.00-19.30

Für weitere Infos & Anmeldung: info@vimoe.at