14. Mai 2021, online: Enquete zu LGBTIQ & Diskriminierungsschutz

Die Veranstaltung „Gleicher Schutz für alle“ ist eine Online-Enquete zu LGBTIQ & Diskriminierungsschutz. Mit Inputs & Arbeitsgruppen zu unterschiedlichen Ebenen von Gleichstellungs- und Antidiskriminierungsarbeit zu geschlechtlicher und sexueller Vielfalt.

Eingeladen wird von den Grünen, in Kooperation mit VIMÖ und vielen anderen LGBTIQ- bzw. Gleichbehandlungs-Organisationen (siehe Flyer bzw. Facebook-Event)

Wann: 14.00 – 17.00

Anmeldung & Zugangslink unter: katrin.fallmann@gruene.at

Für mehr Infos siehe Enquete Programm.pdf

oder unter: https://www.facebook.com/events/274813234339579/

 

21. April 2021, online: Podiumsdiskussion – FLI*NT inklusive Hochschule

Podiumsdiskussion: Zeit für eine FLI*NT inklusive und sensible Hochschule! 21.4., 17 Uhr, online.

Am Podium diskutieren:

  • Persson Perry Baumgartinger, Wissenschafter und Lehrender, Autor von “Trans Studies. Historische, begriffliche und aktivistische Aspekte“
  • Dagmar Fink, Obperson der Österreichischen Gesellschaft für Geschlechterforschung, Vorstandsmitglied im Verband feministischer Wissenschafterinnen*
  • Tinou Ponzer, Vize-Obmensch Verein Intergeschlechtlicher Menschen Österreich
  • Andrea Braidt, Hauptverantwortlich für das Projekt Non-Binary Universities, Mitbegründung der Österreichischen Gesellschaft für Geschlechterforschung
  • Susanne Hochreiter, Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen der Universität Wien

Was bedeutet eine FLI*NT sensible und inklusive Hochschule? Welche Ideen und Konzepte dafür gibt es schon? Und wie FLI*NT inklusiv ist die Uni Wien eigentlich im Moment? Diese Fragen und viele weitere wollen wir mit Expert*innen diskutieren! Komm zu unserer Podiumsdiskussion, stelle deine Fragen und diskutiere mit!

Die Veranstaltung findet am 21.4. um 17 Uhr online statt.

Organisiert von VSSTÖ Wien – Link zur Anmeldung und mehr Infos zur Veranstaltung: https://fb.me/e/VB1Bu2F1

18. April 2021, online: Inter*Treffen

Am Sonntag 18.4. von 18.30 – 20.00 ist wieder ein gemütliches Online-Treffen geplant, zum Austausch für Inter* und Angehörige!

Für weitere Infos & Anmeldung: info@vimoe.at

 

15. April 2021, online: Non-Binary * Inter * Trans – What’s that all about?

ARGEkultur Livestream: NON-BINARY * INTER * TRANS – WHAT‘S THAT ALL ABOUT?

1. Interdisziplinäres Forschungsgespräch der Salzburger Hochschulen

Im Gespräch ist, was sichtbar ist. Wie wird Unsichtbares sichtbar gemacht? Wie wird über Sichtbares gesprochen? Das Geschlecht wird Menschen nicht angesehen, sondern zugeschrieben. „Was ist es denn? Ein Junge oder ein Mädchen?“ Diese ersten ‚wichtigen‘ Fragen noch vor der Geburt des Menschen bestimmen den Lebensweg. Was, wenn dieser Weg nicht stimmt? Was, wenn die Norm uns den Blick verstellt? Der Österr. Verfassungsgerichtshof bestätigte 2018 das Recht auf ‚individuelle Geschlechtsidentität‘. Doch was bedeutet das konkret? Wie agiert die Gesellschaft in ihrem alltäglichen Handeln? Welchen Fokus legt die Wissenschaft auf Themen außerhalb von Geschlechternormen? Dieses 3. Interdisziplinäre Forschungsgespräch der Salzburger Hochschulen soll Leerstellen beleuchten und Auseinandersetzungen anstoßen. Mit Expert*innen aus Film, Theaterpädagogik, Medizin und Sprachwissenschaft.

Im Gespräch: Cat Jugravu (Mozarteum), Ronnie Rohrecker und Jonathan Höhl (Sprache und Aktivismus), Tinou Ponzer (VIMÖ) und Manuela Sternig (PMU). Moderation: Cornelia Brandstötter (PMU)

Ab 18:00 Uhr

Link zum Stream: https://www.argekultur.at/Event/15575/non-binary-inter-trans—whats-that-all-about

30. März 2021, online: EXIT Gender – Diskussionsveranstaltung

„Die Freiheit zu haben, so zu leben, wie man ist, und nicht gesellschaftlich konstruierten Rollenbildern entsprechen zu müssen“, ist eine der Motivationen von Ines Handler und Jona Lingitz für ihr Projekt EXIT GENDER. Ab März werden auf der BIX-Fassade Antworten auf die Frage Was ist inter / trans / nicht binär / divers / weiblich / männlich / … für dich? zu sehen sein. Diese wird über eine Instagram-Umfrage gestellt sowie über weitere soziale Medien gestreut. Die beiden Medienkünstler*innen aktualisieren wöchentlich die Inhalte auf der Lichtfassade. Die anonymisierten Antworten auf der BIX werden keiner Geschlechtsidentität zuordenbar sein, weil ihr Projekt dazu beitragen soll, starre Geschlechterrollen zu hinterfragen und diese aufzulösen.

Die Antworten der Umfrage sind auch eine Basis für die Online-Veranstaltung am Dienstag, dem 30.03. um 18 Uhr. Die leitende Frage für das Gespräch wird sein: Wie sieht eine Gesellschaft aus, in der es keine Geschlechterstereotypen gibt, und wie würde sich das im Alltag manifestieren? Neben Ines Handler und Jona Lingitz, beide verstehen sich als Cis-Personen, nehmen auch Luan Pertl, u. a. Intersex Aktivist*in beim Verein Intergeschlechtlicher Menschen Österreich (VIMÖ) und Alexander Joa Reif (Rosa-Lila-Panther*innen) am Gespräch teil.

Mehr Infos und Link zur Diskussion:

https://www.museum-joanneum.at/kunsthaus-graz/bix-medienfassade/projekte/events/event/10165/exit-gender

20. Dezember 2020, online: Inter*Treffen

Es ist wieder ein gemütliches Online-Treffen geplant, zum Austausch für Inter* und Angehörige!

Uhrzeit: 18.00-19.30

Für weitere Infos & Anmeldung: info@vimoe.at

 

11. Dezember 2020, ONLINE: Filmscreening NBFM, Vortrag, Diskussion

Filmscreening „No Box For Me“ + Vortrag und Publikumsgespräch von/mit Luan Pertl von VIMÖ, in Kooperation mit Frauen gegen VerGEWALTigung – Beratung und Sensibilisierung zu sexualisierter Gewalt.

Wann: 11.12.2020, ab 18.00

Film: „No Box For Me – an Intersex Story“

Regie: Floriane Devigne (Frankreich 2018, 58 min, französisch mit deutschen Untertiteln)

Die Veranstaltung wurde auf online umgestellt und ist kostenlos!

8. November 2020, online: Film-Screening zum Intersex Solidarity Day

Zum Intersex Solidarity Day 2020 zeigt VIMÖ in Kooperation mit TransInterQueer einen Film, diesmal online!

„No Box For Me – An Intersex Story“
von Floriane Devigne
(Französisch mit deutschen Untertiteln, 58 Min, 2018)

Danach gibt’s die Möglichkeit zu einem (Film-)Gespräch mit VIMÖ und TransInterQueer!

Sonntag, 08.11.2020
16Uhr

Filmeschreibung:
M und Deborah sind wie 1,7% der Menschen intergeschlechtlich geboren – mit Geschlechtsmerkmalen, die anders sind als die binäre Vorstellung von weiblich und männlich. Manche dieser Variationen der Geschlechtsentwicklung sind bei der Geburt sichtbar, manche sind erst mit dem Eintreten der Pubertät ersichtlich. Wie viele Inter* wurden M und Deborah zu medizinisch nicht notwendigen Eingriffen gezwungen, um ihre Körper zu „normalisieren“, als sie noch Kinder waren und noch nicht wussten, was ihnen widerfährt. Der Film reflektiert wie intergeschlechtliche Menschen versuchen, sich ihre Körper und ihre Identitäten wieder anzueignen.

Das Screening ist kostenlos!

Anmeldung unter noah.rieser@vimoe.at, der Zugang zum Online-Screening (via Zoom) kommt dann kurz vor Beginn des Screenings per Mail.

FB-Event: https://www.facebook.com/events/671926643757110

7. November 2020, ONLINE: Workshop „Geschlechtliche Vielfalt und Menschenrechte“

Workshop mit Tinou Ponzer und Tobias Humer:

07.11.2020, 14:00 – 16:30
Neue Mittelschule Mauthausen

Kosten: 16€


Die Veranstaltung wurde auf ONLINE umgestellt – ohne Anmeldung & ohne Teilnahmegebühr!

Bei Interesse gern einfach ab 14:00 teilnehmen unter: https://us02web.zoom.us/j/89847386635?pwd=K3FPMzlYRnhsU1FnNXJKV1NaZExVUT09  (Achtung: neuer Link seit 7.11. / 11:10)


Die Grundrechte intergeschlechtlicher Menschen bzw. Kinder sind durch weiterhin durchgeführte nicht-konsensuelle und medizinisch nicht notwendige (vom UN-Komitee gegen Folter als unmenschlich bezeichnete) Behandlungen eingeschränkt. Selbstbestimmung über den eigenen Körper oder in der Wahl der Geschlechtsidentität sind vielfach nicht gegeben. Der dritte Geschlechtseintrag ist in Österreich mittlerweile theoretisch möglich, jedoch gibt es Probleme in einer angemessenen Umsetzung. Mehrere entsprechende medizinische Diagnosen (Varianten der Geschlechtsentwicklung / DSD) gelten überdies als möglicher Grund für späte Abtreibungen.

Geschlechtliche Vielfalt ist nichts Neues, körperliche Geschlechtsmerkmale waren immer schon individuell und oft auch mehrdeutig – der gesellschaftliche Umgang damit verändert sich aber kontinuierlich. In diesem Workshop werden Begriffe geklärt, Einblicke in Lebensrealitäten von intergeschlechtlichen Menschen gegeben und Möglichkeiten der Unterstützung aufgezeigt.

Mehr Informationen und Anmeldung: http://bewusstseinsregion.at/de/menschenrechtesymposium/menschenrechtesymposium-2020

Der Workshop findet auf deutscher Lautsprache statt.

26. Oktober 2020, ONLINE: Inter*Treffen

Am Intersex Awareness Day ist auch ein gemütliches Online-Treffen geplant, zum Austausch für Inter* und Angehörige!

Uhrzeit: 18.00-19.30

Für weitere Infos & Anmeldung: info@vimoe.at